Tanzsportgruppe

"Tanzen ist die Bitte der Füße an den Boden, die Schwerkraft aufzuheben!"

 

Sie wollten immer schon tanzen lernen, Ihre Kenntnisse erweitern, oder einfach nur wieder mehr Sport machen und dabei viel Spaß haben? Dann sind sie bei den Tänzern der Freizeitkicker genau richtig!

Aktuelles der  Tanzsportgruppe:   

Übungsabend Diskofox und ChaChaCha

 

 

Am Mittwoch den 29.8. 2018 um 19.30 Uhr findet für die Teilnehmer der Kurse Diskofox und ChaChaCha ein Wiederholungsabend statt. Kein Unterricht – nur Tanzen, Tanzen, Tanzen.

 

Nur für FZK Mitglieder  – Teilnahme kostenlos.

 

Bitte unbedingt anmelden bei

Ulla Westermann Tel.: 07083 924009

Neuer Tanzkurs ab 10. Oktober 2018
Langsamer Walzer
 
Der Langsame Walzer entwickelte sich in den zwanziger Jahren aus dem Boston, der wiederum aus dem Wiener Walzer entstanden war. Aus dem anfangs eher vorwärtsstrebenden Charakter entstanden immer mehr Drehungen, wodurch am Ende des Taktes die Füße geschlossen werden. Wegen seiner weichen, schwingenden Bewegung und der gefühlvollen Musik gilt er als der harmonischste Standardtanz.

 

Der Langsame Walzer wird im ¾-Takt in geschlossener Gegenüberstellung der Partner getanzt. Das Paar schwingt wie ein Pendel, wobei auf den Taktschlag 1 der tiefste, auf 3 der höchste Punkt erreicht wird.
Ab Oktober wollen wir diesen wunderschönen Tanz bis zum Ende des Jahres unterrichten
 
Weitere Informationen und Anmeldung bei
Ulla Westermann unter 07083-924009
 

Die Tanzsportgruppe trifft sich immer mittwochs ab 19:30 Uhr 

im Waldkurhaus in Rotensol

 

Bei uns tanzen alle ab 18!

 

 

Ulla Westermann

Übungsleitung Tanzsport

Tel. 07083 / 92 400 9

Mailkontakt Tanzsport

 

 

Bilder Copyright Roland Wahrenburg

Presseberichte

Amtsblatt KW25/2017

Amtsblatt KW13/2017

Tango Argentino bei den Freizeitkickern

Der Tango Argentino entwickelte sich in Buenos Aires zwischen 1850 und 1900. Er wird Arm in Arm getanzt. Die Umarmung kann aber variieren von sehr offen, einer Form, in der der Führende mit der Geführten nur auf Armlänge verbunden sind, bis zu sehr geschlossen, einer Form, wo eine Verbindung von Brust zu Brust besteht. Dazwischen gibt es alle Möglichkeiten.

Das Wesentliche des argentinischen Tango ist das Laufen mit dem Partner. Die eigene Musikalität, z.B. die Einstellung zu den Gefühlen und der Geschwindigkeit eines Tangos, ist ein sehr wichtiges Element.
Ein guter Tänzer macht den Zuschauern die Musik sichtbar.

Der Tango Argentino lebt von der Improvisation. Aber es gibt auch bestimmte Schrittfolgen und Bewegungen, die über die Jahre weitergegeben wurden.

 

Tango ist...

 

"... ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann". Das sagte der argentinische Tango-Komponist Enrique Santos Discépolo. Das typische Tangoinstrument schlechthin ist deshalb auch das Bandoneon. Sein Klangbild entspricht dem melancholischen Charakter des Tango.

 

 

In der Tanzgruppe der Freizeitkicker wird ab sofort auch dieser wunderschöne Tanz unterrichtet.

Sie wollten immer schon tanzen lernen?
Dann schnuppern Sie doch einfach mal vorbei.

Wir treffen uns immer mittwochs um 19.45 Uhr im Waldkurhaus Rotensol.

Weitere Auskünfte unter 07083 924009.

 

Vereinsadresse:

Freizeitkicker Bernbach e.V.

Norbert Bittmann

Neufeldweg 21

76332 Bad Herrenalb

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freizeitkicker Bernbach e. V.